GrvlCrit 2021

I. Allgemeines

  1. Die Freude am Biken steht im Vordergrund. Die Sicherheit aller Beteiligten hat oberste Priorität.
  2. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin versichert, dass die Daten seiner Meldung richtig sind und er/sie das Reglement, die Teilnahmebedingungen und den Haftungsausschluss gelesen hat und anerkennt.
  3. Das Mindestalter für die Teilnahme an allen Rennen ist 18 Jahre (auch RaceRookies)
  4. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich.

II. Sicherheit

  1. Den Anweisungen der Ordnungskräfte ist jederzeit Folge zu leisten.
  2. In unmittelbarer Nähe und auf der Strecke besteht bei Training und Wettkampf absolute Helmpflicht.
  3. Aus Sicherheitsgründen sind Berührungen von Menschen und Maschinen nicht erlaubt und von den Fahrern*innen unter allen Umständen zu vermeiden.
  4. Bei Unfällen während des Wettkampfs sind die Teilnehmer verpflichtet sich gegenseitig Hilfe zu leisten.
  5. Die Räder müssen in technisch einwandfreien Zustand, geeignet für die Art des Wettkampfs und im Sinne des Reglements sein.
  6. Gefährliches oder unsportliches Verhalten kann vom Veranstalter mit sofortigem Ausschluss von der Veranstaltung geahndet werden.

III. Risiken und Haftungsausschluss

  1. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
  2. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin bestätigt dem Veranstalter, dass sein Trainings- und Gesundheitszustand den Anforderungen des Wettkampfes entspricht.
  3. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin bestätigt dem Veranstalter im Besitz einer geeigneten Haftpflicht- und Krankenversicherung zu sein. Eine geeignete Unfallversicherung wird vom Veranstalter dringend empfohlen.
  4. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin anerkennt mit dem Start Eignung und Zustand der Wettkampfstrecke.
  5. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin übernimmt mit voller Absicht etwaige Risiken für sich, auch solche, die aus einer etwaigen Unterschätzung des Schwierigkeitsgrades der Strecke resultieren.
  6. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin ist sich bewusst, dass der Veranstalter etwaige Verkehrssicherungspflichten hinsichtlich der Sicherheit der Strecke nur auf vorhersehbare Risiken unter pflichtgemäßer Betrachtung richten kann.
  7. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin ist für die Wahl und Bewältigung der Fahrlinie voll selbst verantwortlich.
  8. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin akzeptiert, dass im Falle des Befahrens von öffentlichen Straßen die Regeln der Straßenverkehrsordnung gelten.
  9. Streckenänderungen, auch solche, die kurzfristig angeordnet werden, sind zu akzeptieren.
  10. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin weiß und ist sich voll der Gefahren bewusst, welche mit der Ausübung von Extremsportarten, insbesondere Radfahren auf Asphalt oder im Gelände verbunden ist, wie z.B. die durch Ermüdung oder Fehleinschätzung bewirkten Gefahren während des Wettkampfs.
  11. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin weiß und akzeptiert, dass mit der Ausübung eines solchen Wettkampfsports Leben, Gesundheit und Sicherheit gefährdet sein können. Das beinhaltet Gefahren vor, während und nach dem Wettkampf, insbesondere aus Umwelteinflüssen, technischen Gegebenheiten, atmosphärischen Bedingungen, natürlichen und künstlichen Hindernissen, physischer und psychischer Verausgabung, u.ä.
  12. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin übernimmt die alleinige und volle Verantwortung für die von ihm verwendete Ausrüstung und anerkennt, dass der Veranstalters in keiner Weise verpflichtet ist, Ausrüstung der Teilnehmer zu prüfen.
  13. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers/der Teilnehmerin im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.
  14. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers/der Teilnehmerin gegenüber dem Veranstalter oder den vom Veranstalter mit der Durchführung beauftragten Dritten sind gleich aus welchen Gründen ausgeschlossen.
  15. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für verlorengegangene Gegenstände.

IV. Absage, Unterbrechung, Abbruch, Nichtantritt

  1. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung aus wichtigen Gründen abzusagen, zu unterbrechen oder abzubrechen.
  2. Bei Absage, Unterbrechung oder Abbruch der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, aus Gründen der Sicherheit aller Beteiligten oder anderer Gründe  hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung des Teilnahmebeitrags. Desweiteren besteht kein Anspruch auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Reise- oder Übernachtungskosten.
  3. Bei Nichtantritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung des Teilnahmebeitrags. Desweiteren besteht kein Anspruch auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Reise- oder Übernachtungskosten.

V. Beauftragung Dritter

  1. Muß der Veranstalter notwendigerweise Dritte beauftragen (z.B. Rettungsdienst) sind die entstehenden Kosten durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin selbst zu tragen.

VI. Transponder, Tracker

  1. Kommen Transponder oder Tracker zum Einsatz, die dem Teilnehmer/der Teilnehmerin vom Veranstalter gestellt wird, sind diese direkt nach dem Rennen an der vorgesehenen Stelle zurück zu gegeben. Bei Verlust oder Nichtrückgabe des Transponders stellt der Veranstalter dem Teilnehmer/der Teilnehmerin 100 € in Rechnung.

VII. Datenverarbeitung, -nutzung

  1. Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer/die Teilnehmerin, dass er/sie damit einverstanden ist, dass die in der Anmeldung genannten Daten für die Wettkampforganisation, den Ergebnisdienst und im Zusammenhang mit der Teilnahmegebühr erfasst, verarbeitet, gespeichert, weitergegeben und in analogen und digitalen Medien veröffentlicht werden.
  2. Die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Videos und Interviews dürfen ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden.

Remember.
It isn’t cyclocross.
It’s GrvlCrit.